You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Weltenstadt Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

31

Tuesday, July 3rd 2012, 8:26am

Ich fand das gerade der Epilog das Buch insgesamt etwas aufgewertet hat *g*

So sehr können die Meinungen auseinandergehen :-)

Nathanael

Stadtbewohner

Posts: 183

Occupation: CoffeeClubBetreiber

Location: Bavaria

  • Send private message

32

Tuesday, July 3rd 2012, 8:28am

Und ich bin mit den büchern gar nicht klargekommen. ich hab probiert das erste zu lesen, aber die geschichte hat bei mir überhaupt nicht gezogen.
normalerweise mag ich eigentlich gerne solche jugendbücher....

hmmm...man kann schließlich nicht alles mögen... ;D
Gut und Böse ist eine Frage des Standpunktes

Azra

Stadtbewohner

Posts: 1,058

Occupation: Wirtin der Goldenen Harfe

Location: Talyra

  • Send private message

33

Tuesday, July 3rd 2012, 9:43am

Aber ich habe richtig verstanden, dass zumindest der erste Teil empfehlenswert ist? Wird die Hauptfigur denn im Buch genauso in Schutz genommen vor den Meinungen der Leser, wie im Film vor den Meinungen der Zuschauer? Also, dass sie... immer irgendwie gut dagestellt wird und nie als die Böse?
Avatar (c) by Niniane

An Irish taxi driver: "We Irish don't tell lies. We just try hard not to tell the truth."


nyanyanyanyanyanyanyanya.... BAT-CAT! :yell:

You walk me animally on the cookie! - Du gehst mir tierisch auf den Keks! ;D

34

Tuesday, July 3rd 2012, 10:10am

Ja, den ersten Teil kann man meiner Meinung nach recht bedenkenlos lesen.

Und zu der anderen Frage: Ich bin mir nicht sicher wie ich das beantworten soll. Also du kannst ihre Handlungen schon so beurteilen wie du möchtest. Wenn ich mich richtig erinnere versucht die Autorin nicht dir zwingend ein bestimmtes Bild zu vermitteln. Und als strahlende Heldin wird sie auch nicht dargestellt. Als amoralisches Ekelpaket aber auch nicht ;)

Yakki

Unregistered

35

Tuesday, July 3rd 2012, 11:40am

"In Schutz genommen vor den Meinungen der Leser" ist mal eine interessante Formulierung... hm. Wenn du damit meinst, daß sie eigentlich nie in die Situation kommt, eine Entscheidung zwischen ihrem Gewissen und ihrem Überleben treffen zu müssen - ja, das ist im Buch auch so. Sie tötet eigentlich immer nur Ekelpakete in Notwehr, die "Guten" werden eleganterweise von besagten Ekelpaketen beseitigt. Immerhin bekommt man im Buch mehr von ihren Gedanken mit als im Film, und sie denkt natürlich schon darüber nach, was passiert, wenn etwa sie und Rue die letzten Überlebenden sind, oder sie und Peeta. Aber da ich eher Probleme habe, mich mit Hauptfiguren zu identifizieren wenn sie fragwürdige Sachen tun, hat es mich persönlich nicht gestört.

Und ich muß glaub ich wirklich mal mehr von Gaiman lesen. Die graphic novels würden mich schon auch mal reizen...

Lyra

Beginner

Posts: 17

Location: Ostwestfalen

  • Send private message

36

Tuesday, July 3rd 2012, 7:00pm

Ich denke, dass du mit Teil eins und Teil zwei nichts falsch machen wirst - und auch der dritte Teil ist nicht so schlecht, aber er kommt meiner Meinung nach nicht mit den anderen beiden Bänden mit.

Was die Hauptdarstellerin Katniss angeht, so finde ich, dass sie natürlich schon in allen drei Bänden als eine Heldin dargestellt wird. Es ist aber auch nicht so, dass sie gedankenlos durch ihre Welt wandert und sich keinerlei Gedanken über ihr Handeln macht. Gerade im letzten Teil der Panem Trilogie verändert sich noch mal ihre Gefühlslage und sie erkennt, dass die Menschen nicht alle nur schwarz und weiß sind. Und auch sie wird letztendlich zu einer Entscheidung "gezwungen", die auch bei ihr einige Graustufen erkennen lassen.

Morgana

Unregistered

37

Tuesday, July 3rd 2012, 7:29pm

Ich schließ mich mal den anderen an. Band eins und zwei sind gut zu lesen und durchaus spannend.

Ich denke in den Büchern kommt der Zwiespalt bei Katniss einfach besser raus, egal ob es um das Gute und das Böse geht oder um ihre beiden Lieben, im Buch denkt sie viel darüber nach was wäre wenn ich diese und jene Entscheidung treffen würde, aber sie ist eben nicht die BÖSE ansich, sondern eben eher die Heldin, die keine sein will.

Sayila

Oachkatzl

Posts: 107

Occupation: Studääänt

  • Send private message

38

Tuesday, July 3rd 2012, 11:59pm

@Trini:
Juhu, jemand, der mich versteht! ;D

Ich finde, Morgis Beschreibung trifft es ganz gut - "die Heldin, die keine sein will".
Aber dazu muss ich schon sagen, dass sie in meinen Augen nicht so wahnsinnig glänzend und "rechtschaffen gut" ist.
Ich meine - sie tut zwar nichts "böses", aber grade im ersten Teil, wo sie ja erstmal nur für die Kameras diese Soap-Opera mit Peeta abzieht, ohne dass er so wirklich weiß, dass es eine Soap-Opera is und alles eigentlich nur mit Haymitch abgesprochen ist... Na ja... Das ist halt Peeta gegenüber schon nicht so die feine englische Art...
Von daher ist sie in meinen Augen jetzt nicht so die makellose, strahlende Heldin, und ich fand es grade gut, dass sie nicht in die Situation kommt, dass sie einen von den "Netten" töten muss. Das hätte dann nämlich meiner Meinung nach auch in nem Jugendbuch nix mehr verloren. Ich find die ganze Geschichte so schon heftig genug für ein Buch, das ab 14 empfohlen ist.
fairy tales are more than true
not because they tell us, that dragons exist
but because they tell us, that dragons can be beaten

Yakki

Unregistered

39

Wednesday, July 4th 2012, 12:21am

Naja, ich hatte aber den Eindruck, daß sie anfangs durchaus davon ausging, daß es auch von Peetas Seite nur eine Soap-Opera ist, von daher kann man ihr eigentlich höchstens Doofheit vorwerfen...

Azra

Stadtbewohner

Posts: 1,058

Occupation: Wirtin der Goldenen Harfe

Location: Talyra

  • Send private message

40

Wednesday, July 4th 2012, 1:54am

Nun gut. Ich lese das erste Buch und wenn ich danach immer noch das Gefühl habe, man fasse sie mit Samthandschuhen an, lass ich es eben bleiben. Danke für eure Inputs. :D
Avatar (c) by Niniane

An Irish taxi driver: "We Irish don't tell lies. We just try hard not to tell the truth."


nyanyanyanyanyanyanyanya.... BAT-CAT! :yell:

You walk me animally on the cookie! - Du gehst mir tierisch auf den Keks! ;D

41

Saturday, July 7th 2012, 1:51pm

Ich hatte im Buch eigentlich gar nicht so das Gefühl, dass sie unbedingt nur als die Gute dargestellt werden soll. Sie sagt ja auch ganz klar, dass sie das durchziehen will für ihre Schwester und da hilfts halt nix, da müssen die anderen sterben. Erkennt man finde ich auch ganz gut an ihrer Einstellung zu Peeta anfangs. Und gerade in den späteren Büchern bin ich nicht immer mit ihr einer Meinung gewesen. Sie ist nämlich eine ziemliche Egoistin... IMHO

Sayila

Oachkatzl

Posts: 107

Occupation: Studääänt

  • Send private message

42

Monday, July 9th 2012, 10:21pm

@Kea
Unterschreib ich mal so.




*SPOILER*




Besonders fragwürdig fand ich ihre eine Entscheidung ganz am Ende von Band 3, wo die Frage besteht, ob sie noch einmal die Hungerspiele veranstalten, und zwar mit Kindern und Enkeln von den ganzen Drahtziehern im Kapitol. Da war ich absolut auf Peetas Seite, als er meint "haben wir nicht eigentlich dafür gekämpft, dass die Hungerspiele gar nicht mehr stattfinden?". Weil da dann wieder andere Kinder rein zu schicken, deren Eltern oder Großeltern halt dummerweise A***löcher sind, ist genau so daneben. Da war Katniss mMn schon ziemlich in ihren Rachegedanken verstrickt. Also, nur gut und nett ist sie auf keinen Fall...
fairy tales are more than true
not because they tell us, that dragons exist
but because they tell us, that dragons can be beaten

Riaril

Super Moderator

Posts: 1,000

Occupation: Vollzeitmami

Location: Elbenlande

  • Send private message

43

Tuesday, July 10th 2012, 5:50pm

Ich kannte "The Hunger Games" bis dato gar nicht und bin erst darauf aufmerksam geworden, als der Film vor einer Weile bei uns im Kino lief und wir uns den angesehen haben. Danach war ich schon sehr von der Idee angetan, die Bücher zu lesen, aber was ich jetzt hier und in etlichen Reviews gelesen habe, schreckt mich doch wieder etwas ab. Naja, zum Glück kann ich mir mit der Entscheidung noch etwas Zeit lassen, weil ich noch einen ziemlichen Stapel an Büchern hier habe, den ich erst einmal abarbeiten muss. ;D

Im Augenblick lese ich gerade den letzten Teil der Farseer Trilogy von Robin Hobb, "Assasin's Quest". Gefällt mir richtig gut, auch wenn es mich die Reihe nicht ganz so fesselt wie die Rain Wild Chronicles. Fitz ist aber auf jeden Fall ein sehr interessanter Charakter und es gefällt mir sehr, wie er sich im Laufe der Zeit entwickelt und verändert.

Als nächstes könnte ich dann mit Liveship Traders weitermachen, aber ich glaube wenn ich mit Assasin's Quest durch bin, brauche ich erst einmal eine Pause von Robin Hobb. :-/ Alternativen wären "Sunshine" von Robin McKinley oder "Vyrad" von Ulrike Schweikert, diverse Bücher von Catherynne M. Valente, "Die Entdeckung des Hugo Cabret" von Brian Selznick und die Mistborn Trilogy von Brandon Sanderson will auch noch gelesen werden. :biggrin: Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, wo ich weitermache. ???
★| Für Schwarz-Weiß-Denker hört die Welt dort auf, wo sie bunt zu werden beginnt. (Ernst Ferstl)
07/27

Raven

Unregistered

44

Tuesday, July 10th 2012, 6:43pm

Der "Hugo Cabret" ist nur was Schnelles für zwischendurch, von daher war ich echt enttäuscht von dem Buch. Dass es ein Kinder- bzw Jugendbuch ist, wusste ich vor dem Lesen, und auch, dass im Buch viele Zeichnungen sind, aber dass man eine so riesige großformatige Paperbackschwarte, die von Format und Umfang her locker an die Zwerge von Heitz oder jeden Sanderson-Roman rankommt, in zwei Stunden durch hat, das fand ich doch ziemlich ... äh, verblüffend. Und irgendwie unschön, denn für den doch stolzen Preis für das bisschen Geschichte fühlte ich mich fast ein wenig geprellt. Die ganze Story fand ich auch nicht wirklich aufregend. Liest du da die deutsche oder eine englische Ausgabe? :D

Kimiria

Stadtbewohner

Posts: 60

Occupation: Student

Location: Erlangen

  • Send private message

45

Tuesday, July 10th 2012, 7:17pm

Ich habe bis jetzt nur das erste Hunger Games Buch gelesen, fand es zwar schon ganu nett und spannend, aber die Tatsache, dass Band 2 und 3 noch ungelesen im Regal stehen, spricht wohl für sich. Ich hab aber auch noch zu viel anderes zu lesen. :rolleyes:

Momentan lese ich die Bartimäusreihe auf Englisch, nachdem ich Band 1-3 vor ein paar Jahren auf Deutsch gelesen habe. Und sie gefällt mir immer noch. :D
Come with me to the sea of sadness
Sit with me at the shores of grief.

Geschichten Bilder und Zeug

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads