You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Weltenstadt Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Raven

Unregistered

1

Tuesday, June 26th 2012, 8:35am

Der Was-liest-du-gerade-Thread

Diesen Thread brauch'mer auch im neuen Forum wieder ... der Titel erklärt schon, um was es gerade geht :)

Ich hab gerade ausgelesen "Isenhart" von Holger Karsten Schmidt, einen historischen Roman, der um 1200 spielt, überwiegend im Rheintal, aber auch in Italien und Spanien. Ich fand ihn wirklich klasse, sehr gut geschrieben, spannend, interessant und vor allem eine erfrischende Abwechslung zu dem ewigen "Die Tochter des ..."-Einheitsbreis bei historischen Romanen. Der Protagonist ist mal kein Schönling oder Alleskönner, es gibt keine toughe, superhübsche Heldin und auch keine schmalzige Lovestory, sondern eine interessante Geschichte, die sich eher mit mittelalterlicher Medizin und Wissenschaft befasst und mit den Problemen von Wissbegierigen und Wissen-Suchenden in einer Gesellschaft, in der die allmächtige Kirche mit allen Mitteln versucht, die Menschen dumm und gefügig zu halten. Mir hat er sehr gut gefallen und ich warte schon mit Spannung auf Neues vom Autor.

Niniane

Administrator

Posts: 4,109

Occupation: Protektorin des Larisgrüns

Location: Talyra

  • Send private message

2

Tuesday, June 26th 2012, 8:44am

Leihst du mir den mal? *liebguck* Das hört sich wirklich interessant an! :)

Ich les grad Stieg Larssons "Verblendung" und hol das endlich mal nach, weil ich die Filme vor den Büchern kannte. Sehr gut und spannend geschrieben, absolut empfehlenswert, falls es tatsächlich jemand noch nicht kennt oder noch nicht gelesen hat! :redface:
Me? I'm dishonest. And a dishonest man you can always trust to be dishonest. Honestly. It's the honest ones you have to watch out for, 'cause you can never predict when they're going to do something incredibly… stupid.

Raven

Unregistered

3

Tuesday, June 26th 2012, 8:57am

Na, aber gern :)

Posts: 73

Occupation: Student

Location: Rheinhessen

  • Send private message

4

Tuesday, June 26th 2012, 9:16am

Zum x-ten mal Dragonlance Legends..... Raistlin ist einfach genial
Jesus promised to get rid of all wicked people.
Krishna promised to get rid of all wicked people.
Odin promised to get rid of all Ice Giants.


I don't see any Ice Giants, do you?

Sayila

Oachkatzl

Posts: 107

Occupation: Studääänt

  • Send private message

5

Tuesday, June 26th 2012, 9:43am

Ich habe grade angefangen mit "Drachenthron - Der Adamantpalast" von Stephen Deas.

Nachdem ich in letzter Zeit ziemlich viel so dystopischen Jugendkram gelesen habe ("Panem", "Starters", etc.), brauchte ich mal wieder ne Dosis klassische High Fantasy, und das war grad ganz neu bei uns im Laden, also dachte ich, lieste mal rein. :)

Zum Inhalt:
Einst waren sie die unumstrittenen Herren des Landes: die Drachen. Doch diese Zeiten sind lange vorbei, denn inzwischen wurden die einst so stolzen Herrscher der Lüfte von den Drachenkönigen und -königinnen gezähmt. Im Land der neun Reiche sind die Drachen jetzt vor allem eines: Reittiere und Machtmittel in den Händen ihrer Reiter, um Einfluss am Hof zu gewinnen. Macht, nach der besonders ein Mann mit aller Kraft strebt - Prinz Jehal, der Sohn des greisen Königs des Unendlichen Meeres. Um selbst zum Sprecher der Reiche gewählt zu werden, zum Herrn über die Drachenfürsten, ist ihm jedes Mittel recht, ob Betrug, Giftmischerei oder Mord. Seine einzige Widersacherin ist Königin Shezira vom Reich des Sandes und Steins. Doch während sich die Königshäuser immer weiter in Intrigen verstricken, geschieht das Eine, Unvorstellbare: ein Drache befreit sich. Ein Ereignis, das das Schicksal der Drachenkönige für immer verändern kann ...

Da ich schon immer eine Schwäche für Drachen hatte ( :nice: ), klang das für mich wirklich sehr interessant.
Sehr weit bin ich bisher noch nicht gekommen, aber bisher gefällt es mir sehr gut.
Es gibt bislang keine wirklichen "Helden", man lernt zu Anfang erstmal nur Prinz Jehal und Königin Shezira kennen, die beide irgendwie nicht so wiiiiirklich sympathisch sind, wobei die Königin nicht ganz so unangenehm ist wie der Prinz. ;D
Auf jeden Fall ein Buch, wo es wohl sehr viel um Machtspielchen und Intrigen geht - ich bin gespannt auf den weiteren Verlauf. :)
fairy tales are more than true
not because they tell us, that dragons exist
but because they tell us, that dragons can be beaten

IrishSheep

Trainee

Posts: 99

Occupation: Lehrkraft im Vorbereitungsdienst

Location: Flensburg

  • Send private message

6

Tuesday, June 26th 2012, 2:50pm

"Die Känguru Chroniken - Ansichten eines vorlauten Beuteltiers" von Marc-Uwe Kling

Zum Inhalt aus dem Klappentext:
Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und steht total auf Nirvana. Marc-Uwe ist ein Kleinkünstler, der nicht Kleinkünstler genannt werden möchte. Im Prinzip eine klassische Wohngemeinschaft. Die Känguru Chroniken berichten von den Abenteuern und Wortgefechten dieses Duos - und so bekommen wir endlich Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit: War das Känguru wirklich beim Vietcong? Und wieso ist es shnapspralinensüchtig? Könnte man die Essenz des Hegel´schen Gesamtwerkes in eine SMS packen? Ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? Und schließlich geht es um die Frage aller Fragen: Wer ist besser - Bud Spencer oder Terence Hill?

Meine eigene Meinung:
Eine nette Sammlung kleiner Kurzgeschichte, die man zwischendurch gut weglesen kann. Die Witze reichen von oberflächlich bis sehr tiefgründig, wobei immer wieder eine gewisse Gesellschaftskritik zu Tage tritt. Meiner Meinung nach absolut empfehlenswert.
Lehrerzimmer Zitat des Monats: Es gibt Tage da sind Namen keine Namen, sondern vielmehr eine Diagnose.

Lyra

Beginner

Posts: 17

Location: Ostwestfalen

  • Send private message

7

Tuesday, June 26th 2012, 6:15pm

Ich lese derzeit Games of Thrones. Zum Inhalt brauche ich wohl nicht viel zu sagen, oder?
Mir ist aber absolut unbegreiflich, wie mir diese Buchreihe so lange verborgen geblieben ist (und wie ich eure ganzen Lobhudeleien übersehen konnte) :redface:

8

Tuesday, June 26th 2012, 8:25pm

Alberto Angelo - Die Reise einer Münze durch das Römische Reich


Um 117 n. Chr. erfährt das Imperium Romanum unter Kaiser Trajan seine größte Ausdehnung: von Schottland bis Kuwait, von Portugal bis Armenien. Wir begleiten eine römische Münze, wie sie auf ihrem Weg durch die einzelnen Provinzen durch viele Hände wandert: von einem Legionär zu einem Bauern, von einem Sklaven zu einem Arzt, von einem Kaufmann zu einer Prostituierten. Bei London tanzen bunt bemalte Druiden in Ekstase um Lagerfeuer, in Mailand fertigt ein Juwelier kostbare Geschmeide aus Bernstein an, in Rimini wird eine Dame am grauen Star operiert und bei Mainz kämpfen römische Truppen unter Titus Alfius Magnus gegen aufrührerische Barbaren.Es gibt eine einheitliche Währung und Rechtsprechung, es existiert Warenfreiheit. Ob in London oder Alexandria, in den Tavernen wird Wein aus Gallien und Olivenöl aus Spanien gereicht, und überall trägt man Tuniken aus ägyptischer Baumwolle. Die steigende Scheidungsrate stellt ebenso ein Problem dar wie die extreme Abholzung der Wälder und kriegerische Unruhen in der Region um Bagdad. Angelas faszinierende Zeitreise lässt mit farbenprächtigem Lokalkolorit und minutiösen Alltagsszenen die Atmosphäre des Imperium Romanum auferstehen. Und hinter den Kulissen des mächtigen Reichs entdecken wir eine „Globalisierung“, die unserer Gegenwart in vielem überraschend ähnlich ist.





Ich bin sehr am Römischen Reich interessiert und lese recht viel dazu. Der Autor hat zuvor bereits ein anderes Buch veröffentlicht, welches einen Tag im antiken Rom dargestellt hat. Ebenso sehr zu empfehlen




@Lyra: Einfach mal auf uns hören wenn wir sagen das eine Buchreihe toll ist :redface:

Morgana

Unregistered

9

Tuesday, June 26th 2012, 9:07pm

Richtiges Lesen ist es vielleicht nicht, aber ich höre im Moment lieber Hörbücher.

Momentan höre ich Games of Thrones musste jetzt endlich mal sein, nachdem mir die Bücher immer zu teuer waren und ich an die Hörnücher jetzt günstig rangekommen bin.

Davor hab ich die Tribute von Panem, Drachenlanze ( ich stimme Yog-Sothoth vollkommen zu Raistlin ist genial :) ) gehört und noch einmal Die Wächter der Nacht. Nach Games of Thornes liegen hier noch Wächter des Tags und Wächter des Zwielichts. Die Bände der Wächtersaga kenn ich noch nicht und bin sehr gespannt auf sie.

Asrai

Trainee

Posts: 88

Occupation: Mama

Location: Lüneburg

  • Send private message

10

Wednesday, June 27th 2012, 8:28am

Ich les grad den dritten Perry Rhodan Teil, weil mir ein Bekannter mal ziemlich davon vorgeschwärmt hat, aber irgendwie glaub ich, dass ich nach 3 Teilen einfach keine Lust mehr habe. Mich fesselts nicht wirklich :sick:
Ich bin wie alle Menschen: Ich sehe die Welt so, wie ich sie gerne hätte, und nicht so, wie sie tatsächlich ist.
- Paulo Coelho, Der Alchimist

Genäht | Gemalt | Gelebt

Yakki

Unregistered

11

Wednesday, June 27th 2012, 8:23pm

Hach ja, mit den Dragonlance Chroniken und Legenden hab ich mir damals im Studium Nächte um die Ohren geschlagen... Raistlin ist schon cool.

Momentan hab ich grad Teil 1 der Tribute von Panem durch und wollte eigentlich mit Teil 2 anfangen, bin aber stattdessen im Urlaub beim Durchstöbern des ipads auf "Good Omens" gestoßen, das ich schon ewig mal hatte lesen wollen...

Posts: 73

Occupation: Student

Location: Rheinhessen

  • Send private message

12

Thursday, June 28th 2012, 5:13pm

Dann lies das schnell, damit du zum 2. Teil von Panem kommst. Der gefiel mir besser als der erste.
Jesus promised to get rid of all wicked people.
Krishna promised to get rid of all wicked people.
Odin promised to get rid of all Ice Giants.


I don't see any Ice Giants, do you?

13

Thursday, June 28th 2012, 5:19pm

Ja, und genieße es dann, denn der dritte Teil ist meiner Meinung nach deutlich unter den beiden ersten Büchern angesiedelt.

Raven

Unregistered

14

Thursday, June 28th 2012, 5:25pm

Dann lies das schnell, damit du zum 2. Teil von Panem kommst. Der gefiel mir besser als der erste.

Der kann aber bestimmt trotzdem nicht mit Pratchett und Gaiman mithalten :redface:

Drachenlanze hab ich im übrigen auch gern gelesen, das ist allerdings schon gut zehn Jahre her. Wobei mir damals die Bände am besten gefielen, die Weis/Hickman selbst geschrieben haben, diese ganzen Folgebände von irgendwelchen Co-Autoren fand ich dann nicht mehr so gut. Die Reihe reicht vielleicht nicht an die ganz großen wie Tolkien, Williams oder Martin ran, aber ich fand sie trotzem toll, vor allem die Charaktere *mag* Vielleicht mache ich mich auch noch mal drüber, ich hab die auch alle noch *zu 51 Drachenlanze-Bänden im Regal schiel*

Grad im Moment lese ich "Bernie und Chet", einen Hundekrimi. Leichte Kost, aber ganz niedlich :)

Lyra

Beginner

Posts: 17

Location: Ostwestfalen

  • Send private message

15

Thursday, June 28th 2012, 6:03pm

Ja, und genieße es dann, denn der dritte Teil ist meiner Meinung nach deutlich unter den beiden ersten Büchern angesiedelt.
Trini, ich stimm' dir da völlig zu.

Similar threads